Vom 8. bis 12. Februar 2021 ist es wieder soweit: Die Partner des QURATOR-Projekts für Digitale Kuratierungstechnoloigien richten bereits zum zweiten Mal die Qurator Conference 2021 unter dem Motto "Exploring the Future of Digital Communication" aus.

Im Zuge der steigenden Bedeutung digitaler Kommunikation haben Unternehmen immer häufiger Schwierigkeiten, die schnell wachsenden Mengen an Content, Daten und Wissen zu managen. Inhalte werden in verteilten Systemen gespeichert, was es schwierig macht, die relevanten Informationen schnell zu finden. Den Metadaten digitaler Assets fehlt die für die redaktionelle Verwendung erforderliche Qualität. Unstrukturierte Daten gehen für das Wissensmanagement verloren, sodass Unternehmen keinen Einblick in ihre Geschäftsprozesse und Lieferketten erhalten. Die Lösung? Kurationstechnologien.

Auf der virtuellen Qurator Conference 2021 werden Anwendungsbereiche für verschiedene Branchen und Bereiche wie Medien, kulturelles Erbe, Gesundheitswesen, Logistik, Energie und Industrie vorgestellt.

Am 10. Februar von 10:00 bis 15:30 Uhr richtet Condat einen Medien-Workshop auf der Konferenz aus, in dessen Rahmen hochkarätige Speaker*Innen aus Forschung und Anwendung über Ihre Projekte aus dem Bereich der künstliche Intelligenz im Medienbereich zu referieren. Mit von der Partie sind in diesem Jahr u.a Referent*Innen vom Bayerischen Rundfunk, SPIEGEL, ZDF und der Hoschule Darmstadt.

Das gesamte Programm des Workshops findet sich auf
https://t1p.de/qurator21-mediaworkshop

Ziel des Workshops ist die Diskussion innovativer KI-Technologie zur Verbesserung von Social Media Monitoring, Content Analyse und sowie der Validierung von Text, Sound und Video. Weitere Themen sind Topic Detection, Advanced Newsboards, Storytelling und Automated Journalism.

Die Anmeldung zu Konferenz und Workshop ist kostenfrei:
https://t1p.de/qurator21-register